Auf dieser Seite informieren wir über die wichtigsten Neuigkeiten aus unserem Verein.
Immer aktuelle Neuigkeiten findest du auch auf unserer Facebook Seite.

Donnerstag, 19. Juli 2012

Do-Biker Großkampfwochenende

Am letzten Wochenende waren die Do-Biker im sportlichen Großeinsatz!
Nach einem eher durchwachsenen Frühjahr konnte Do-Biker Daniel die letzten 5 Rennen am Podium beenden. Hervorzuheben ist dabei sicherlich der 3. Platz bei den Österreichischen Meisterschaften im Cross Country (Kategorie U17), womit er sich auch für die Jugend EM (14. – 17. August, Stattegg) qualifizieren konnte.  
Mit dem  Gesamtsieg bei der Salzkammergut Trophy auf der Strecke F setzte er aber einen weiteren Meilenstein in der Vereinsgeschichte! Lt. Angaben des Zielsprechers verpasste er den Streckenrekord nur um 1 Minute!
Bei der Salzkammergut Trophy waren auf der Strecke A (211km, 7049 Hm) auch Christian und Manfred am Start. Ihnen ging es aber nicht um Spitzenplätze sondern um das bezwingen der Strecke. Christian lieferte eine außergewöhnliche Leistung und konnte das Rennen nach 15h 15 min ca. 70 min vor Zielschluss erfolgreich beenden. Für Christian sicherlich der bisher größte Erfolg, da die Strecke A als einer der härtesten MTB Marathons auf der Welt gilt. Christian: „ein absoluter Traum wenn Du nach dieser langen Zeit im Sattel bei wirklich schwerer Strecke und teilweise extremen Regenwetter die Ziellinie überquerst“
Wie nahe Freud und Leid bei derartigen Wettkämpfen beisammen liegen musste Manfred erfahren. Ebenfalls noch aussichtsreich im Rennen liegend musste er nach ca. 150 km das Rennen leider verletzungsbedingt beenden. „Ich hatte mich gerade von einem kleinen Tief erholt und war wieder super unterwegs, als das linke Knie zu schmerzen begann. Man quält sich zwar noch ein Stück weiter, aber irgendwann waren die Schmerzen beim Treten zu groß. Das Gute ist dass die Salzkammergut Trophy aber alle Jahre wieder stattfindet – Ich komme wieder“
Am letzten Wochenende waren aber noch mehr Do-Biker im Einsatz. Robert, Roman, und Scheb bestritten das 24h Rennen in Kaindorf bei Hartberg. Auch für die 3 stand der olympische Gedanke im Vordergrund und es ging darum die 24 h möglichst gut zu absolvieren. Da das Rennen aber dem Klimaschutz zugutekommt wollten Sie aber trotzdem auch so viele km wie möglich sammeln. 1521,4km haben Sie gemeinsam geschafft und damit die Plätze 16 (Schebath), 26 (Leithold) und 32 (Schlager) erreicht. Speziell für die Neulinge Robert Schlager und Roman Leithold, der auch noch in einen Sturz verwickelt war und aufgrund von Defekten ca. 1h verlor, eine mehr als tolle Leistung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen